Gesprächsdolmetschen

Gesprächsdolmetschen, auch Verhandlungsdolmetschen genannt, ist eine Unterform des Konsekutivdolmetschens. 

Hierbei wird das Gesprochene zeitlich versetzt gedolmetscht. Es handelt es sich dabei um kürzere Redeabschnitte, welche in der Regel ohne die spezielle Notizentechnik des Konsekutivdolmetschens auskommt.
Das Gesprächsdolmetschen kommt im Normalfall ohne Technik aus. Außerdem können dem Dolmetscher Fragen gestellt werden, und auch der Dolmetscher selbst kann bei Unklarheiten nachfragen. Das erhöht die Genauigkeit der Übersetzung und vermeidet Missverständnisse.

Einsatzbereiche:

  • Geschäftliche Verhandlungen
  • Interviews
  • Meetings
  • Moderationen
  • Messen
  • Tischgespräche
  • Technische Gespräche, z. B. Maschineneinführungen, Betriebsbesichtigungen, Werksführungen etc.

Sie brauchen einen Dolmetscher?

Sie brauchen einen Dolmetscher, sind sich aber nicht sicher, welche Form sich am besten für Ihre Veranstaltung eignet?